LIBU-Gebäudeenergieberatung, Foto: © Paha_L - FOTOLIA

Office777 ServiceSeven Delta-Tech Passivhausinstitut Darmstadt DENA KFW-Förderbank BAFA

REGENERATIVE ENERGIEN

5 MILLIARDEN JAHRE GARANTIE

Etwa 5 Milliarden Jahre scheint die Sonne bereits. Und vermutlich steht uns die Sonne noch weitere 5 Milliarden Jahre als zuverlässiger Energielieferant zur Verfügung - ohne Risiken, ohne Schadstoffe und dazu auch noch kostenlos.

Solarenergie

SolarenergieEs ist Sommer, die Sonne brennt aufs Dach. Sie duschen, deshalb läuft die Heizung. - Ein Widerspruch, den Sie auflösen können: Mit einer Solaranlage fangen Sie die Sonnenwärme ein und liefern warmes Wasser für Bad und Küche. Vom Frühjahr bis zum Herbst bleibt so die Heizung aus. Im Winter hilft die thermische Solaranlage, Öl oder Gas zu sparen. Ihre Brennstoffrechnung sinkt - wie die klimaschädlichen CO2-Emissionen.

 

 

 

Wärmepumpe

WärmepumpeKönnte man überschüssige Wärme und Sonneneinstrahlung vom Sommer für den Winter "speichern", dann wären alle Heizprobleme schlagartig beseitigt, und der dickste Posten der jährlichen Energiekostenrechnung wäre gestrichen.
Dieser Wunschgedanke ist schon lange keine Utopie mehr. Das Erdreich verfügt selbst im Winter über genügend Wärme, um damit zu heizen.

 

 

 

Pelletheizanlagen

PelletheizanlagenDie Menge an CO2 (Kohlendioxid), die bei der Verbrennung von Holz freigesetzt wird, entspricht genau der Menge CO2, die beim Wachstum des Holzes in dieses eingebunden wurde. Beim Verrotten des Holzes würde CO2 in gleicher Menge wie bei der Verbrennung freigesetzt.

 

 

 

 

Kontrollierte Wohnraumlüftung WRG

Kontrollierte Wohnraumlüftung WRG Die neue Energieeinsparverordnung EnEV hat das Ziel den Energieverbrauch von Gebäuden zu senken. Eine Beschränkung der baulichen Maßnahmen auf den Bereich des erhöhten Wärmeschutzes der Bauhülle führt aber häufig zu Problemen in der Wohnungsbelüftung. Schlechte Luft, Kondensation und Schimmelbildung sind die Folge. Vergessen Sie dabei nicht, dass in einem 4-köpfigen Haushalt täglich ca. 12 l Wasserdampf anfallen, die abgeführt werden müssen. Es wird daher eine Kombination des baulichen Wärmeschutzes mit einer kontrollierten Wohnungslüftungsanlage empfohlen.

 

Seitenanfang

Copyright © 2006-2018 LIBU-Gebäudeenergieberatung, Darmstadt      Impressum   Disclaimer   Webdesign: Office777 Schaafheim
LIBU-Gebäudeenergieberatung